Munich Open Space

Obwohl der letzte Artikel erst eine Woche her ist, gibt’s heute früh schon wieder einen, dafür etwas technischeren Beitrag. Es ist okay, wenn der nichts für dich ist. Ziel ist es, dass jeder Beitrag hier jeweils für mindestens ein Viertel der Leser relevant ist, und für welches Viertel wechselt eben ab. Bleib einfach dran bist nächste Woche, da bekommst du neues nicht-technisches Gedankenfutter.

Und bis nächste Woche überleg dir mal, was dich auf einer Ausstellung oder Messe nervt.

Interview bei Systems Engineering Trends

Michael Jastram hat mich für sein Blog Systems Engineering Trends interviewt, und wir sprachen über Agilität, Automotive, Autonomes Fahren, Mathematik, Modellierung, Simulation und Systemdenken. Wir kamen auf das Thema Modularisierung in der Entwicklung als Basis für Skalierung, und wie sich Integration mit loser Kopplung als Mode abwechselt. Schau mal rein, wir hatten viel Spaß im Gespräch und konnten einiges voneinander lernen.

Duzen

Vielen Dank, dass Sie mir in den vergangenen zwei Wochen mir Ihre Meinung geklickt haben, ob Sie in Zukunft lieber geduzt oder gesiezt werden möchten.  Fast 79% haben sich fürs Duzen ausgesprochen.

Also sei es so: Ich bin der Joachim. Und Du bist der Leser oder die Leserin. Falls Du möchtest, dass ich Dich in Zukunft ebenfalls mit Namen anspreche, dann teile mir Deinen Namen bitte in Deinem Profil mit. Wenn Du Dich durch das Du in Deiner Intimsphäre gestört fühlst, dann ersetze bitte im Geiste jegliches Duzen durch Siezen.